STROM 

 

Sei es, dass die Musikerinnen einfach « nur » Verstärkt werden, um mit der Klangpräsenz zu spielen, der Klang durch Effektgeräte verfremdet wird, oder beide mit einer elektronischen Stimme ergänzt werden. Mit dem Projekt Strom experimentiert das Duo mit elektronischen Elementen und entdeckt so neue räumliche und klangliche Welten.

Thierry Simonot, der Tonkünstler, begleitet Klexs bei diesem Abenteuer und sorgt für ein optimales Klangergebnis.

Coproduktion Fracanaüm

programm


STORM  - Ezko Kikoutchi (UA)

Déchiré d'un espace rouge-gorge  -  Kevin Juillerat (UA)


Taped Zen (2021) -  Emilio Guim (Wiederaufnahme)

T#2 (2021) - Anda Kryeziu (Wiederaufnahme)

 

Image(s) -  Frühling  2023

Für das Projekt Image(s) konfrontieren wir experimentelle Musik mit Lichtkompositionen des deutschen Lichtkünstlers Kurt Laurenz Theinert. Neben selbst komponierter Musik werden Nils Fischer (LU), Peter Conradin Zumthor (GR) und Nicolas Gurtner (BE) drei neue Werke für uns schreiben, welche in verschiedenen Arbeitsphasen gemeinsam weiterentwickelt werden: Durch den regen Austausch und das gemeinsame Experimentieren mit Klang und Licht entstehen die Werke in einer Kollaboration und werden dann zu einem Gesamtwerk zusammengefügt. 

In diesem Projekt möchten wir das Aufeinandertreffen von Licht und Klang unter die Lupe nehmen und damit experimentieren wie sich die Wahrnehmung der Musik durch die Lichtkompositionen verändert: Ermöglicht es sogar einen „einfacheren“ Zugang zu experimenteller Musik? „Hören“ wir auch mit unseren Augen? 

Kurt Laurenz wird mit seinem selbst entwickeltem Visual Piano die Orte mit uns gemeinsam live bespielen. Die Lichtkompositionen werden im gesamten Raum projiziert, so dass auch wir Musikerinnen und das Publikum Teil der Lichtkunst werden. Ausserdem dürfen Sie es sich während des Konzertes auf Stühlen oder Kissen bequem machen oder sich im Raum bewegen um so immer wieder eine neue Perspektive sowohl visuell als auch klanglich einnehmen zu können. 

Für die Auftragskompositionen haben wir drei Musiker und Komponisten, die sich auf der Grenze zwischen Jazz, improvisierter und zeitgenössischer Musik bewegen ausgewählt. Mit diesem Projekt möchten wir dazu beitragen, diese verschiedenen Szenen einander näher zu bringen, im Sinne der Kulturvermittlung und eines gemischten Publikums.

Programm

UA - Nicolas Gurtner

UA - Nils Fischer

 

UA - Silke Strahl

                                          

UA - Peter Coradin Zumthor

Improvisationen - Duo Klexs

MItwirkende

Kurt Laurenz Theinert - Licht/Video

 

Duo Klexs - Musik/Klang